Vorhang auf für Merlin.

Am 5., 7. und 8. Dezember um 18.30 Uhr wurde in der Turnhalle der Reformschule von der Theater-AG der Reformschule der ersten Teil des Stückes “Merlin oder das wüste Land” nach Tankred Dorst auf die Bühne gebracht. Seit anderthalb Jahren arbeitete die AG unter Leitung von Gabriela Ortega Sánchez und Peter Will bereits an dem Stoff und freute sich darauf, ihn nun endlich aufführen zu können.

In dem Stück versucht der Zauberer Merlin mit den Rittern der Tafelrunde die Utopie einer besseren Welt in die Wirklichkeit umzusetzen, obwohl ihn sein Vater, der Teufel, mit einer anderen Aufgabe betraut hat: die Menschen zum Bösen zu verführen. Merlin feiert zunächst große Erfolge: Das Barbarentum wird zurückgedrängt und König Artur, dessen sich Merlin angenommen hat, gründet die Tafelrunde, die allen Rittern die gleichen Rechte und Pflichten einräumt.

Mit der Suche nach dem heiligen Gral, der Krönung des Unternehmens, gerät das Weltvergesserungsprogramm aber in eine durchgreifende Krise. Die Ritter verirren sich in der Fremde oder geben die Suche auf. Insgesamt scheitert das ehrgeizige Unternehmen an der Unverbesserlichkeit und Unfähigkeit der Menschen. Merlin kehrt enttäuscht dem Menschengeschlecht den Rücken und lässt sich von der Nymphe Viviane umgarnen und in eine Weißdornhecke bannen.

Für das Stück erstellte die Arbeitslehre-Gruppe des 9./10 Jahrgangs der Gruppen IVa/b unter Leitung von Wolfgang Gortzewitz 15 x 3 m große Kulissen.
Eine Gruppe von Lehrerinnen, Renate Bendrien, Viola Gramß-Wildanger, Dagmar Petermann und Claudia Ross-Sakiç studierte einige von Andreas Bräuer exklusiv für das Stück komponierte und arrangierte Lieder ein, die von Luisa Biedermann gesungen wurden. Aber auch Oscar Ortega, ein ehemaliger Reformschüler, steuerte eine HipHop-Komposition bei.

Das musikalisch-theatralische Großprojekt traf auf reges Interesse von Seiten der Schulgemeinde, was der anhaltende Beifall zum Schluss der Premiere bewies. Der zweite Teil hatte im 2. Halbjahr seine Aufführung.


Die Mitwirkenden

Teufel Hannah Drebes
Merlin, sein Sohn Miriam Schiller
König Artus Rebecca Peer
Königin Ginevra Anna Bartziok
Sir Lancelot Malte Lange
Sir Mordred, König Artus’ unehelicher Sohn Verena Kreßler
Seine Halbbrüder: Sir Gawain und Sir Gaheris Lina Honens und Inga Lowitzki
Sir Griflet Hannah Drebes
Sir Kay Mira Barkey
Sir Galahad Anne Rode
Die kleine Waldnymphe Viviane, der Merlin verfallen ist Inga Lowitzki
Erzählerin Rhea Flach
Sängerin Luisa Biedermann
Musiker Andreas Bräuer und Peter Will
Musikkompositionen und Aufnahmen Andreas Bräuer und Oscar Ortega
Lichttechnik Julian Brauch, Jannis Leitz
Bühnenbild der Arbeitslehrekurs der IVab unter Leitung von Wolfgang Gortzewitz, Katharina grote Lambers und viele fleißige Hände des Ensembles
Regie Gabriela Ortega Sánchez, Peter Will