Jugend trainiert für Olympia. Regionalentscheid Hessen Nord – Orientierungslauf.

Am 11.09.2019 nahmen acht Schüler*innen der Stufe IV am Regionalentscheid Hessen Nord im Orientierungslauf im Rahmen von ‘Jugend trainiert für Olympia’ teil.

Lea Armbrust, Aurora Iapichino, Johann Vogt, Timon Zimmermann, Luca-Yoel Giese, Julius Fahrenholtz, Joris Pflanz und Julian Momberg gingen in der Wettkampfklasse II Jungen an den Start. Lea und Aurora komplettierten unser Jungen-Team und sollten im Verlauf des Wettkampfes zu unseren Heldinnen des Tages werden.

Die OL-Strecke verlief über 3,9 km durch den Ahnepark und ein angrenzendes Wohngebiet in Vellmar.

Unsere Reformschüler*innen schlugen sich großartig! Johann fand alle Posten und lief die Tagesbestzeit über die OL-Distanz in einer phantastischen Zeit von unter 20 Minuten. Luca-Yoel und Timon folgten ihm dicht und lieferten ebenfalls starke Zeiten ab, mit denen sie sich die Plätze 3 und 5 sicherten. Julian und Joris waren im Team unterwegs, liefen eine schnelle Zeit, verpassten jedoch einen Posten und konnten damit am Ende leider nicht gewertet werden. Julius kämpfte kurzzeitig mit der Orientierung, nachdem er eine falsche Information erhalten hatte. Davon ließ er sich jedoch nicht entmutigen und konnten dank seiner Willensstärke erfolgreich mit allen gestempelten Posten ins Ziel einlaufen. Lea und Aurora gingen mit den Jungs auf deren Strecke, die deutlich länger war als die für die Mädchen in WK II vorgesehene Strecke und belegten einen sensationellen 15. Platz von 24 gestarteten männlichen Konkurrenten. Mit diesem tollen Ergebnis wurden sie auch bei den schnellsten vier Läufern*innen der Schule gewertet und sicherten uns einen sagenhaften 1. Platz in der Wettkampfklasse II der Jungen!

Bericht: Yvonne Keldenich