Chronik der Reformschule

- absteigend nach Jahren geordnet -

2015

 

  • Ergebnisse der zentralen Abschlussprüfungen
    Wir freuen uns, dass unsere Schülerinnen und Schüler, die an der Realschulabschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch teilnahmen, die besten Ergebnisse im Schulaufsichtsbereich Kassel erzielten und sogar in allen drei Fächern deutlich über dem Durchschnitt der Ergebnisse lagen, die hessenweit erreicht wurden. 

  • Die NaWi-AG im Chemikum
    Am Dienstag, den 27. Januar 2015 ist die NAWI-AG ins Chemikum nach Marburg gefahren. Es war ein schönes Erlebnis für alle Beteiligten.


 

2014
  • Schicke Reformschul-Pullover und Shirts

  • Vorlesewettbewerb Deutsch
    Am 11. Dezember 2014 fand der Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs in der Schulbibliothek statt. Von allen Klassensiegern wählte die Jury - bestehend aus den Vorjahressiegern, der Bibliothekarin und die Deutschlehrerin Frau Krug - den diesjährigen Schulsieger: Sebastian Wöllenstein aus der IIId. Sebastian vertritt am 22. Februar die Reformschule beim Stadtentscheid.
    Auch in diesem Jahr war die Atmosphäre beim Wettbewerb sehr angenehm und motivierend. Beim Stadtentscheid im Februar 2015 belegte Sebastian einen hervorragenden 4. Platz.

  • Die NaWi-AG beim Weihnachtsbasar
    Am Freitag, dem 5.12.2014 fand der Weihnachtsbasar an der Reformschule Kassel statt und die Naturwissenschafts-AG unter der Leitung von Simone Bechtel führte den interessierten Eltern und Kindern im Laborraum einige Versuche vor. Darunter waren unter anderem die Experimente „Elefantenzahnpasta“, „Flammenfarben“ und „Geldscheinverbrennung“.

  • Jacob Roelcke aus der IVd gewinnt hessenweit den 1. Preis für seinen Praktikumsbericht
    Am 01. Oktober fand im Bildungshaus in Bad Nauheim die offizielle Preisverleihung „Der beste Praktikumsbericht“ für die Hessensieger statt. Jacob erhielt den 1. Preis in der Schulform Integrierte Gesamtschule. Der Schülerwettbewerb war von der Arbeitsgemeinschaft SchuleWirtschaft durchgeführt worden.

  • Straßenlaternen sind jetzt Blickfang
    Mit Strickkunst verschönern Schülerinnen der Kasseler Reformschule die Innnenstadt. HNA-Artikel von Sabine Oschmann vom 23.07.2014.

  • Jacob Roelcke ist der Sieger
    Am 03. Juli 2014 fand die feierliche Prämierung der besten Praktikumsberichte durch die AG SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen bei der Fa. Alstom statt. Jeweils nach Schulformen getrennt, wurden die ersten 3 Sieger prämiert. Die Spannung stieg . . . Jacob Roelke bekam den 1. Platz für seinen Praktikumsbericht, der sich durch eine besondere Kreativität, inhaltliche Tiefe und einen Film mit philosophischen Ansatz für die Jury ausgezeichnet hat. In einem feierlichen Rahmen mit Gästen aus der Wirtschaft, Arbeitgebern, Lehrern und  Eltern wurden die Sieger geehrt und mit kleinen Geldpreisen belohnt.

  • Musikalischer Abend 2014
    Schüler der Reformschule zeigten beim "Musikalischen Abend" einen Ausschnitt ihrer musikalischen Arbeit von diesem Schuljahr. 71 Kinder des Orchester und Chors erlebten in den Tagen vor dem Auftritt intensive gemeinsame Probentage in der Jugendherberge in Eschwege. "Ich gar nicht mehr aufhören zu singen", hieß es auch noch auf der Heimfahrt. Damit waren beste Voraussetzungen für einen gelungenen Auftritt gegeben.

  • „Erdbeerbäume“, „1. FC Bauchfrei“ und „Spielverderber“ Sieger im Kult-Fußballturnier

  •  8er nahmen am Wettbewerb "Der beste Praktikumsbericht" teil  
    Die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Reformschule gehen jedes Jahr in ein 3-wöchiges Betriebspraktikum. Der komplette Text ist über den Link zu finden.

  • Geburt in der Reformschule
     In den späten Abendstunden des 22. Juni schlüpfte im NAWI-Raum der Reformschule ein Hühnerküken. Mehr im Verlinkten Artikel.

  • Im Auge des Sturms


  • Wer Mäuschen spielen durfte wie ich, hätte an diesem Donnerstagmorgen seine Freude gehabt. Mucksmäuschenstill war es nämlich als Anton aus der Stufe III die Namen der Jungen und Mädchen aus der Stufe II aufschreiben ließ und dazu alle noch ein Riesenspinnennetz bauten, was nur mit Mühe zu entwirren war. Die Reise nach Jerusalem, auf der niemand auf der Strecke blieb, sondern alle 16 Kinder am Ende auf einem Stuhl und einem Rollstuhl Platz fanden ohne den Boden zu berühren, war schon eine akrobatische Leistung. 

     
  • Bericht über den Schulgarten 2014
    Wer wissen möchte, wie es 2014 im Schulgarten voran gegangen ist, der findet dies in dem verlinkten Artikel.

  • Premierenklasse IVc
    Wir, die Gruppe IVc der Reformschule, sind Premierenklasse am Staatstheater Kassel für das Theaterstück "Ausgesetzt- Ein wildes Kind", das am 11. Mai 2014 um 18 Uhr Premiere im TiF feiert. Mehr dazu im verlinkten Artikel.

  • Staffel überrascht beim Kassel Marathon
    Am 04.05.2014 nahm die Reformschule Kassel am Kassel-Marathon mit einer Mixtstaffel teil. Alle vier liefen gemeinsam nach nur 3:31 h ins Ziel und sorgten für eine handfeste Überraschung: Das Team landete auf Platz 12 von 179 Staffeln in der Mixtwertung.

    Kletter-Cup 2014
  • Am 24.05.14 fand der jährliche vom Alpin Club Kassel ausgerichtete Schul-Klettercup in der Kletterhalle Vertical World statt. 7 Schülerinnen und Schüler der Reformschule Kassel nahmen teil und errangen den 1. Platz. Mehr dazu im verlinkten Artikel.

  • Ausstellung der Halbjahresarbeiten der Stufe IV
    Am 29. und 30. April 2014 wurden die Halbjahresarbeiten der Stufe IV in der Cafeteria und in der Klasse IVa, präsentiert. Eine offizielle Begrüßung zur Ausstellung fand um 18 Uhr statt. Mehr zum Thema im verlinkten Artikel von Fee Chin.

  • Bühne frei für helle Köpfe 2014
    Es war mal wieder soweit. Vier hessische Integrierte Gesamtschulen, bei denen das Selbstständige Lernen konzeptionell verankert ist, kämpften am 10. April 2014 in der Turnhalle der Reformschule zum 13. Mal um den Pokal für die beste Präsentation. Mehr dazu im verlinkten Artikel.

  • Was man mit einem Handy so alles machen kann...
    Am 9.4. belegte die IIIe bei der Verleihung des Hessischen Mediasurferpreises in der Altersgruppe bis 15 Jahre den mit 750 Euro dotieren 2. Preis.

  • Uni Kassel schließt strategische Partnerschaft mit Kasseler Versuchsschulen
    Das Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Kassel hat eine strategische Partnerschaft mit der Offenen Schule Waldau und der Reformschule (beide Kassel) geschlossen.

 

  

2013

  • Hessenmeister der Grundschulen
    Die Schach-AG der Reformschule eilt von Erfolg zu Erfolg. Im Bereich der Grundschulen
    wurde die ins Rennen geschickte Mannschaft sogar souverän Hessenmeister und darf nun im Mai um die deutsche Meisterschaft spielen. Aber auch ein 3. Platz in der Wettkampfgruppe IV ist ein großer Erfolg, der Hoffnung und Geschmack auf mehr macht. Mehr im Artikel von
    Olaf Neitzel
  • Der Schulgarten der Reformschule Kasse
    Im Jahr 2013 wurde unter der Leitung von Ana Borgmann der Schulgarten wieder aus seinem Dornröschenschlaf geholt. Was und wie sich alles in diesem Jahr tat, lest Ihr in dem verlinkten Artikel.

  • Reformschüler spenden 1800 Euro fürs Bad

    BAD WILHELMSHÖHE. Auf dem Gelände des Freibades Wilhelmshöhe gibt es jetzt eine Beachvolleyball-Anlage. Angeschafft wurde sie dank  einer Spende von der Schülervertretung der Reformschule (Bad Wilhelmshöhe).
    Die Summe kam durch einen Spendenlauf und den Weihnachtsbasar zusammen. Das Geld hat auch noch für Fußballtore gereicht. Tom Breitenstein und Julia Dümichen von der Schülervertretung bezeichneten bei der Eröffnung der Anlage das Freibad Wilhelmshöhe als wichtigen Treffpunkt. Die gesamte Schülerschaft sei sich einig, dass das Schwimmbad erhalten werden müsse. Der Vorsitzende des Fördervereins, Prof. Kuno Hottenrott überreichte den Schülern als Dankeschön eine Miniaturnachbildung des Kasseler Himmelsstürmers. Der sei genauso wie das Freibad Wilhelmshöhe ein Kulturdenkmal.

  • Die NaWi AG stellt sich vor 
    Seit Anfang des Schuljahres 2012/13 wird von Simone Bechtel eine Naturwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft betreut. Interessierte Kinder aus der 5. Klasse der Stufe II sowie aus der 7. Klasse der Stufe III können Montags bei betreuten Experimenten ihrer Forschungslust nachgehen.

  • Flohmarkt an der Reformschule
    Am Mittwoch, dem 04.09.2013 von 16:00 – 18:00 Uhr fand auf dem Schulhof der Reformschule  ein Flohmarkt statt. Schülerinnen und Schüler konnten Dinge, die sie nicht mehr brauchten, dort zum Verkauf anbieten oder aber einfach nur stöbern und vielleicht das ein oder andere Schnäppchen machen. Organisiert wurde der Flohmarkt von der Schülervertretung.
  • Die Reformschule bei Facebook
    Anlässlich des "Tags der offenen Tür" am 19. April hatte die ehemalige Schülerin der Reformschule, Inga Beig, eine Facebookseite eingestellt, die auf ein großes Echo stieß.
    Anlass war eine von Wolfgang Gortzewitz geplante Aktion, bei der Ehemalige ausdrücklich zu diesem Tag der offenen Tür eingeladen wurden, um darzustellen, was aus ihnen geworden ist.
    Diese Aktion stieß auf großen Anklang. Viele Ehemalige ließen es sich nicht nehmen, ihre alte Schule einmal wiederzusehen und auf Plakaten, die dann im ganzen Schulgebäude aufgehängt wurden, ihren bisherigen Werdegang festzuhalten. In dem Raum der IVa trafen sich die Ehemaligen unter großem Begrüßungshallo wieder.
    Es war beinahe zu bedauern, dass zur gleichen Zeit ein so großes Angebot von allen Gruppen, Schülern und Lehrerinnen angeboten wurde, dass man nicht alles sehen und erleben konnte.

     

2012

  • Stadtelternbeiräte wurden gewählt
    Am 10. Januar 2012 wurden die neuen Mitglieder des Stadtelternbeirats der Stadt Kassel gewählt. Lars Becker, Elternbeirat der Eichhörnchen, wurde hier zum Stadtelternbeirat der Grundschulen, Carsten Bätzing, Gesamtelternbeiratsvorsitzender der Reformschule, zum Ersatzvertreter für Integrierte Gesamtschulen gewählt. Auf der konstituierenden Sitzung des Stadtelternbeirats am 25. Januar wurde sodann Herr Becker auch als Beisitzer in den Vorstand des Stadtelternbeirats gewählt.


  • Schöne Erfolge für Hockey-Teams der Reformschule
    An den diesjährigen Stadtmeisterschaften der Grundschulen im Hallenhockey am 22. Februar beteiligte sich die Reformschule mit zwei Teams, zusammengesetzt aus einigen erfahrenen Vereinsspielerinnen und Jungs aus der seit zwei Jahren bestehenden Floorball-AG der Stufe II. Beide Teams kamen ganz weit nach vorne: Team I gewann das Turnier, Team II die technische Vielseitigkeitsprüfung.

  • Reformschulorchester zu Gast in Mulhouse
    Mit einem sehr gelungenen Konzertauftritt am 24. Februar im beeindruckenden Theater de la Sinne von Mulhouse, begeisterte das Reformschulorchester unter der Leitung von Regina Engelhardt und Arne Siebling. Die Zusammenarbeit mit den französischen Kindern des Blasorchesters Petits Vents zeigte erneut glänzende musikalische Früchte.Nachdem die Kinder aus Mulhouse vor zwei Wochen zu Gast in den Familien der Reformschule waren, wurden die bereits entstandenen Freundschaften durch eine herzliche Aufnahmen in den Gastfamilien in Mulhouse vertieft. Schon jetzt freuen sich beide Orchester auf eine Weiterarbeit an dem seit 2010 laufendem Projekt unter der Schirmherrschaft von Stadträtin Brigitte Bergholter. Mehr im verlinkten Bericht von Olaf Neitzel.

  • Die gesamte Schulgemeinde im Dialog
    Am 2. März 2012 wurde eine alte Tradition aus den ersten Jahren des Bestehens der Reformschule nach langjähriger Pause wieder aufgenommen: Die gesamte Schulgemeinde traf sich zum Dialog über Zustand und Perspektiven der Schulkultur. Mehr im verlinkten Bericht von Rainer Naefe.

  • Info-Abend zum Thema "Alkoholprävention"
    Am 18. April 2012 fand von 20-22 Uhr ein Informationsabend für die Eltern der Stufe III und IV zum Thema "Alkoholprävention" in der Cafeteria der Reformschule statt. Frau Möhrer-Nolte von der Drogenberatungsstelle informierte über die Entwicklung von Alkoholmissbrauch und veränderte Trinkgewohnheiten bei Jugendlichen. 
    Anschließend kamen die anwesenden Eltern mit Hilfe von Fallbeispielen miteinander ins Gespräch und ermutigten sich gegenseitig in Zukunft verstärkt eventuelle Probleme im Umgang mit Alkohol anzusprechen. 
    Die Eltern äußerten den Wunsch, dass noch eine weitere Veranstaltung zum Thema "illegale Drogen" stattfinden sollte. Diese ist für das kommende Schulhalbjahr geplant.
    In diesem Schuljahr findet noch ein Infoabend am 31.05.2012 um 19:00 Uhr zum Thema Cybermobbing, Datenmissbrauch, soziale Netzwerke und allgemeine Gefahren des Internets in der Cafeteria der Reformschule statt.
  •  

  • Kletterer weit oben

    Am 12. Mai 2012 nahm die Reformschule mit 12 Schülerinnen und Schülern der Stufe III am 5. offenen Schul-Kletterwettbewerb Kassel teil. Ausgerichtet wurde dieser vom ACK, dem Alpinclub Kassel, und dem DAV, dem Deutschen Alpen Verein.
    Von 6 Schulen konnte die Reformschule sich in der Gesamtwertung immerhin den 3. Platz sichern. Aber auch in der Einzelwertung belegten die Schüler der Reformschule ansehnliche Plätze.
    Mehr im Bericht von Fee Chin (IIIe) hier.

  • Reformschüler sammeln Punkte im Mathematikwettbewerb 2012

    Wie in jedem Jahr nahmen auch in diesem Jahr alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 am landesweiten Mathematikwettbewerb teil.
    In drei unterschiedlichen Niveaugruppen bearbeiten Schülerinnen und Schüler Aufgaben, deren Inhalte von den Grundrechenarten bis hin zu Gleichungen, Wahrscheinlichkeits- und Flächenberechnungen reichen. Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt. Auf allen Niveaus erreichten die Schülerinnen und Schüler Durchschnittswerte im höchsten Quartilrang. Beim A-Test (G9) führen unsere Mathe-Asse durchschnittlich 34,94 Punkte, so viel wie keine andere Schule. Auch die B- und C-Test-Rechner gehören mit Durchschnittswerten von 35,71 und 31,94 Punkten zu den besten. Ein schöner Erfolg für die 8 er.
    Die Schulsieger Stefan Pröpper, Anton Brinner und Justus Ittner vertraten die Reformschule in der zweiten Runde auf Kreisebene. Anton verfehlt nur knapp das Finale auf Platz 3. Justus wurde 5.

  • Reformschüler beim Triathlon Landesentscheid in Fulda

    Am 30. Mai 2012 fand der Landesentscheid im Triathlon in Fulda statt. 20 Schulen schwerpunktmäßig aus dem südhessischen Raum, hatten sich gemeldet, um die schnellste Schule zu ermitteln. Zu bewältigen waren 200m Schwimmen, 3km Radfahren und 2km Laufen. Zu Beginn des Rennens sah es um die Athleten/innen um Herrn Busch nicht gut aus und so lag die Reformschule nach dem Schwimmen zunächst am Ende des Feldes. Aber unsere Schülerinnen und Schüler gaben nicht auf und lieferten sich auf der Rad- und Laufstrecke bei fast 30 Grad eine sprichwörtliche Hitzeschlacht mit ihren Konkurrenten/innen aus Südhessen.
    Am Ende eines langen Tages lag die Reformschule fast in der Mitte des Feldes, was angesichts der Landes- und Bundeskaderathleten der anderen Schulen eine hervorragende Leistung ist.
    Völlig erschöpft aber mit einem guten Gefühl traf die Mannschaft gegen 16:00 Uhr wieder in Kassel ein.
    Starter/innen: Lennard, Tom H., Inga, Jannis, Verena G., Marina, Paula M., Anton S.

  • Infoabend zum Thema "Datenschutz und Cybermobbing im Internet"

    Am 31. Mai 2012 informierte Herr Stefan Mörs vom Berufsverband der Datenschützer die Eltern der Stufe III und IV über Gefahren, die bei der Nutzung von modernen Medien entstehen können. Anhand von Beispielen verdeutlichte er, wie Daten von Konzernen wie Google gesammelt werden, um die betroffene Personen gezielt bewerben zu können.
    Darüber hinaus wurde auch die zunehmende Problematik des Cybermobbings thematisiert und den Eltern Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wenn ihr Kind betroffen ist.

  • Buddy-Fortbildung der Streitschlichter

    Wieder einmal haben die Streitschlichter eine Fortbildung für den Nachwuchs vorbereitet, bei dem spielerisch geübt wurde, was ein Konflikt ist, wie man Konflikte lösen kann, wie man gut zuhört und Ich-Botschaften formuliert, wie man in einem Gespräch selbstbewusst auftritt, welche Gefühle bei Streitigkeiten eine Rolle spielen und wie wichtig es ist, nach dem Grund für bestimmte Verhaltensweisen zu fragen. Spaß und ernste Fragen hielten sich die Waage. Mehr dazu im Bericht von Martina Schalles.

     

  • "Die Zeit ist aus den Fugen" - "Hamlet" in der Reformschule

    Reformschüler der Stufen III und IV- und das sind Schüler des 6.-10. Jahrgangs - spielen "Hamlet", eigentlich "hamlet_2012", denn die klassische Tragödie aus dem 16. Jahrhundert wurde in der Inszenierung der Theater-AG unter Leitung von Tina Pflüger (SpielArt) und Peter Will in die heutige Zeit übersetzt, in der Handys, Laptops, Disco und Videoclips die ästhetischen Ideale dominieren. Doch die Machtspiele und Intrigen - und glücklicher Weise auch Shakespeares Sprache - sind noch die gleichen geblieben. Im Artikel für die HNA vom 4. Juni 2012 wurde darüber berichtet.

  • Reformschule reiste zur Sportwoche in türkisches Dorf

    Zu einer außergewöhnlichen Sportwoche reisten kürzlich acht Schüler der Stufe III (6./7.Klasse) der Reformschule mit ihrer Lehrerin Christiane Zölzer in das kleine Bergdorf Cerrah in der hessischen Partnerregion Bursa/Türkei. Die Klasse folgte damit einer Einladung, die auf Vermittlung der ehemaligen Reformschülerin Dayala Lang (19) zustande kam. Sie hatte dort nach dem Abitur bis Februar einen Freiwilligendienst im Rahmen des weltwärts-Programms geleistet und das Treffen mitorganisiert und und als Dolmetscherin und Betreuerin begleitet. Neben der Kasseler Schule waren Schulen aus Mazedonien, Kosovo, Bosnien-Herzegowinia und Rumänien angereist. Mehr dazu im Bericht von Christine Lang-Blieffert

     

  • Lila Liebe in der Reformschule

    Mit Humor, Witz und Herzblut hat die Jugendbuchautorin Margret Steenfatt am Montag, dem 11. Juni 2012, drei Lesungen an der Reformschule durchgeführt. Sie rezitierte für die Jahrgänge 6, 7 und 8 aus ihren Romanen ‚Lila Liebe’, ‚Nele’ und ‚Hass im Herzen’ und füllte die Zwischenräume mit lebhaften Erzählungen aus ihrem eigenen Leben, aus gemachten Erfahrungen und wegweisenden Begegnungen. Dabei sprach sie Themen an, die die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 14 beschäftigen wie z.B. die erste Liebe oder eigene Entscheidungen treffen und zu ihnen stehen. Völlig authentisch und herzlich trat Frau Steenfatt den SchülerInnen gegenüber, sodass der Funke übersprang und die ZuhörerInnen aufmerksam, gebannt und begeistert ihren Worten folgten. Es war ein toller Schultag!

  • Ohrenschmauß und Augenweide - der Musikalische Abend 2012

    Es ist inzwischen eine langjährige Tradition, dass am Musikalischen Abend, der diesmal am 14. Juni in der Turnhalle der Reformschule stattfand, die Schülerinnen und Schüler der Reformschule den Eltern, Mitschülern und Lehrern zeigen, was alles im Schuljahr gelernt wurde. Was in diesem Jahr präsentiert wurde, das konnte sich sehen und hören lassen! Da gab es Schüler aus allen Jahrgangsstufen, die ungeniert drauflos musizierten, Tänzerinnen, die ihre Körper munter im Rhythmus der Musik wiegten oder schüttelten. Ein Fest nicht nur für die Ohren, sondern für alle Sinne.

  • Offener Brief von Frau Hilliger zum Ausklang des Schuljahrs

    Das Schuljahr 2011/2012 geht zu Ende
    Ein ereignisreiches Jahr:
    Alltag und…….
    Schulinspektion- Tag der Schulkultur- Neuer Versuchsschulerlass.
    Drei Ereignisse, die die Schulgemeinde heftig in Bewegung gebracht haben.
    Die Schulinspektion haben wir mit einem überdurchschnittlich guten Ergebnis abgeschlossen.
    Dann kam der von der Arbeitsgruppe aus Eltern, Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern gut vorbereitete Tag der Schulkultur, der nach langer Zeit wieder alle Mitglieder der Schulgemeinde in einen Schulentwicklungsprozess eingebunden hat. Der aufmerksame Hörer konnte erfahren, was die jeweiligen Gruppen voneinander erwarten. „Die ganze Schule im Dialog“ brachte es auf den Punkt. Ein großer Tetraeder im Eingangsbereich der Schule präsentiert die Wünsche für Alle sichtbar.
    Es war eine sehr gute Erfahrung, denn im Frühjahr flatterte der Schule ein neuer Versuchsschulerlass ins Haus und wieder mussten alle Gruppen im Gespräch klären, wie man mit den verschiedenen Fragen, die der Erlass aufwirft, umgehen will. Die einen wollten demonstrieren, scharfe Protestbriefe schreiben, die Medien einschalten und die anderen wollten ganz genau hinschauen und im Gespräch klären, was jetzt zu tun ist. Elternbeirat, Schülervertretung, Schulleitung und Kollegium entschieden sich letztlich für den Dialog, aber auch dafür, mehr Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, mit Politikern zu sprechen, zu zeigen, worin wir gut sind, um damit deutlich zu machen, dass Versuchsschulen wichtige Impulsgeber für eine gute Schulentwicklung in Hessen waren und sein werden.
    Die interessanten Themen sind nach wie vor die Erfahrungen der Schule mit der Altersmischung, die Inklusion und last but not least die Selbstständige Schule. Insbesondere beim Planungsgespräch hat sich gezeigt, dass wir uns mit allen Gruppen der Schule intensiv mit den Inhalten des Erlasses auseinander gesetzt hatten. So konnten sich die Beteiligten ohne große Vorbereitung in der Diskussion gut die Bälle zuspielen. Bleibt der Eindruck, dass wir wieder interessant geworden sind für die Verantwortlichen in der Bildungspolitik. Ein Besuch der zukünftigen Gesamtschuldezernentin aus dem Kultusministerium ist ebenso wie ein Besuch des Verantwortlichen für die Inklusion für den Herbst 2012 angekündigt. Außerdem haben wir die neue Kultusministerin, Frau Nicola Beer, zu uns eingeladen.
    Im nächsten Jahr feiert die Reformschule ihr 25-jähriges Schuljubiläum. Gelegenheit, Aufmerksamkeit und Öffentlichkeit für unsere Arbeit herzustellen. Dazu brauchen wir wieder alle guten Ideen, Gedanken und Mitwirkung auf vielen Ebenen.
    Ich freue mich sehr auf die weitere Arbeit.
    Für das von so vielen engagierten Menschen in diesem Jahr für die Schule gezeigte Wirken bleibt mir nur ein großes Dankeschön zu sagen.
    Elke Hilliger
    Schulleiterin

  • Ein schöner Schuljahresabschluss an der Reformschule

    Wie auch schon im vergangenen Jahr spielten die Stufen III und IV am letzten Schultag ihre "Meister" im Fußball aus. Es sollte Spaß machen, das war die Devise dieses Fußballturniers. Das Wetter war gut. Beste Bedingungen also für einen gelungenen Schuljahrsabschluss. Mehr dazu im Artikel von Petra Hanke hier.

  • Auf den Spuren der documenta: Die Stufen II-III ließen sich von der documenta (13) inspirieren

    Am Nachmittag des 14.09.2012 wurde in der Schule die "Reformschuldocumenta" vorgestellt.
    Man konnte Modelle von Kunstwerken früherer documentas (z.B. Spitzhacke und Laser), die in Kassel einen Platz gefunden haben, begutachten und auch viele neue Ideen bewundern, die an Einfallsreichtum und Geschick durchaus auch ihren Platz in der dOCUMENTA (13) hätten finden können. Es herrschte reger Besucherandrang und die Möglichkeit zur Diskussion mit den "Künstlerinnen und Künstlern" wurde gern wahrgenommen. Mehr im Bericht von Jutta Krug hier.

  • Reformschule holt ersten Platz beim Hessischen Schulschachpokal

    Am 11. Oktober, dem vorletzten Tag vor den Herbstferien, trafen sich die Schachspielerinnen und Schachspieler der hessischen Schulen in Bad Hersfeld, um den Hessischen Schulschachpokal auszuspielen.
    In der Wettkampfgruppe der Grundschulen konnte die Reformschule Kassel den 1. Platz und damit den Hessischen Schulschach Pokal gewinnen. Die Siegermannschaft im Bild von links nach rechts: Nick Fromm, Alexander Krömer, Sebastian Wöllenstein und Gideon Hager. Mehr im Bericht von Olaf Neitzel hier

  • Vorlesewettbewerb des Jahrgangs 6

    1. Platz: Lucas Schmechtig IIIb
    2. Platz: Amelie Fleischhut IIIc
    3. Platz: Moritz Franz IIId

    Auch in diesem Jahr fand am 10.12.2012 in der Reformschule wieder der Lesewettbewerb des Jahrgangs 6 statt. Die Klassen a-f wurden von ihren Klassensiegern vertreten, die sich bereits im Vorfeld als Klassensieger qualifiziert hatten. Die Schülerinnen und Schüler lasen aus ihren Lieblingsbüchern in der Cafeteria vor und aus einem Buch, das sie noch nicht kannten. Lucas Schmechtig (siehe Foto) überzeugte die Juroren, die aus den Vorjahressiegern, der Schulbibliothekarin und einer Deutschlehrerin bestand, durch sein flüssiges, betontes, und stimmungsvolles Vorlesen, sowohl beim geübten als auch beim unbekannten Text. Zweite wurde Amelie Fleischhut aus der Gruppe IIIc und den dritten Platz belegte Moritz Franz aus der IIId.

2011

  • Reformschule Vizemeister beim Regionalentscheid Volleyball
    Am 9.2.2011 fand in Vellmar der Regionalentscheid im Wettkampf III (Jahrgänge 1996 und jünger) statt.Dabei erzielte die Mannschaft der Reformschule einen verdienten zweiten Platz und sind damit kreisweit Vizemeister.
    Der Bericht von Jochen Scharf findet sich hier.

  • Reformschule Zweiter im Regionalentscheid Badminton
    Am 2.03.2011 fand in der Emil-Junghenn Halle im Rahmen von Jugendtrainiert für Olympia der Regionalentscheid in Badminton statt. Die Reformschule war erstmalig im Wettkampf III mit SchüerInnen der Stufe III am Start und belegte den zweiten Platz.

    Bestärkt durch solche Erfolge findet ab 5.04.2011, jeweils dienstags von 17.00-18.30 Uhr eine Badminton AG in der neuen Turnhalle im WG statt.

  • Sänger werden Freunde. Reformschüler traten mit französischen Gästen auf.
    "Ein neues Kapitel der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Kassel und Mulhouse wird aufgeschlagen." Mit diesen Worten begrüßte Stadträtin Bergholter, Beauftragte für Städtepartnerschaften, die Gäste in der voll besetzten Aula der Heinrich-Schütz-Schule.

    Nachdem das Orchester der Reformschule unter der Leitung von Regina Engelhardt im November anlässlich des 45jährigen Bestehens der Partnerschaft zu einem Konzert in Mulhouse eingeladen war, besuchte das Blasorchester des Conservatoire "Petits Vent" unter der Leitung von Xavier Lallart jetzt Kassel. Franzosen und Deutsche begeisterten mit Orchester, Band, Schülerchor und Flamencogruppe mit Musik aus "Die Kinder des M. Mathieu", "Dschungelbuch", "Fluch der Karibik" und vielem mehr. Die Aula bebte, als die 240 Musizierenden zu "We will rock you" im Rhythmus klatschten und stampften. "Bei der Vorbereitung auf dieses Konzert geriet die ganze Schule musikalisch in Bewegung", schwärmte Schulleiterin Elke Hilliger. (chr)
    Der Originalartikel war in der HNA vom Mittwoch dem 23. März 2011 zu lesen.

  • Französisch-Vorlese-Wettbewerb 2011 in der Reformschule

    Am Donnerstag, dem 31.03.2011 fand in der Reformschule Kassel der alljährliche Vorlesewettbewerb (Concours de lecture en langue française) statt. Die Schüler der Reformschule mussten dieses Mal vor den überlegenen Gewinnern aus der Albert-Schweitzer-Schule, der Amos-Comenius-Schule und der Offenen Schule Waldau kapitulieren. Barbara Wolff schrieb den Bericht.

  • Reformschüler warben für das Welterbe
    Beim Minimarathon am 21. Mai warben 40 Schüler der Reformschule Kassel für die Anerkennung des Bergparks als Weltkulturerbe mit knallroten bedruckten T-Shirts. Dies war die Neuauflage der Zusammenarbeit der Schule mit dem Verein 'Bürger für das Welterbe'. Mehr dazu hier.

  • Zwei ehemalige Reformschüler holen Bundessieg bei "Jugend forscht"
    Joshua Kühner und Jonatan Molinski erhielten zusammen mit Till Hülsmann am 22. Mai im Kieler Schloss von Christian Wulff den Preis des Bundespräsidenten für die beste Arbeit des Bundewettbewerbs. "Die Jury beeindruckte, dass die drei Forscher die Physik und Technik der Quantenkryptographie nicht nur in der Tiefe beherrschen, sondern ein neues Prinzip der Messung selbstständig erdacht und experimentell erfolgreich realisiert haben." So die Jury in ihrer Urteilsbegründung. Am Tag vorher bekamen alle drei als Sonderpreis je ein Vollstipendium für ein Studium, gestiftet vom Generalinspekteur der Bundeswehr. Die Reformschule gratuliert ihren Ehemaligen ganz herzlich und wünscht den beiden viel Glück und viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg. Joshua Kühner (rechts im Bild) leitet übrigens seit nunmehr zwei Jahren die Homepage-AG, die sich die Neugestaltung der Homepage zum Ziel genommen hat.

  • Klasse IIIf sammelte 270 Euro für Hungersnot in Ostafrika
    Da in Ostafrika eine Hungersnot ausgebrochen ist, haben die Schülerinnen und Schüler der Gruppe IIIf eine Spendenaktion für das Kinderhilfswerk UNICEF gestartet. Sie haben zwei Plakate gestaltet und sie so zusammengebunden, dass man sie überziehen konnte. Desweiteren haben sie eine Spendendose gebastelt und haben dann darin beim Einschulungsfest auf dem Schulhof 270 Euro gesammelt. Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich für die großzügige Unterstützung.
    Man sieht, mit ein wenig Initiative lässt sich einiges bewegen.

  • Ringen um ein Kind - Theater-AG der Reformschule führt Klabunds "Kreidekreis" auf

    Ein berühmtes Beispiel in Sachen Menschlichkeit und Mutterliebe hat sich die Theater-AG der Reformschule mit dem "Kreidekreis" von Klabund (1890-1928) ausgesucht. Premiere war am Freitag, dem 19.06.2011 vor 100 Besuchern im Dock 4. Steve Kuberczyk-Stein hat in seinem Artikel für die HNA hier darüber berichtet.

     

  • Schach-AG der Reformschule jetzt mit eigener Homepage
    Die Schach-AG der Reformschule unter Herrn Powalla hat inzwischen eine eigene Homepage, auf der alle aktuellen Informationen, Ranglisten und Ergebnisse abgerufen werden können.
    Den Link zur Homepage gibt es hier.

  • Schülervertreter gewählt: Dario Schankweiler ist der neue Schülersprecher
    Die SV ist neu aufgestellt. Nach den Wahlen heute morgen wurde der einzige Kandidat für das Schulsprecheramt, Dario Schankweiler, mit 86% aller Stimmen gewählt.
    Julia Dümichen wurde mit 62% zur Vertreterin der Stufe IV gewählt.
    Mit 83% der Stimmen wurde Hannan El Mikdam Lasslop Sprecherin der Stufe III.
    Vertreter der Stufe II wurde mit Jaro Habiger (49%), der von seiner Stellvertreterin Hanna Tümmler (24%) unterstützt wird.

  • Die Adler gewinnen den Fußballpokal der Stufe II im Schuljahr 2011/12
    Am 15. September fand das Fußballturnier der Stufe II statt. Die Adler gewannen im Endspiel gegen die Titelverteidiger Kolibris in einer hochklassigen und spannenden Partie vor einer tollen Zuschauerkulisse nach einem schnellen Rückstand doch noch souverän mit 2 : 1.
    Nach dem Ausgleich der Adler stand es nach dem Schlusspfiff zunächst unentschieden 1 : 1. Mehr dazu im Bericht von Holger Siebert hier.

  • Staffelsieg für die Reformschule Kassel beim Kassler Berglauf
    Am 24.9. fanden die Hessischen Berglaufmeisterschaften mit Start an der Reformschule Kassel und im Rahmen dieser Veranstaltung auch ein Staffelwettbewerb über 3x2 km statt. Schnell war klar, dass man beim diesem "Heimrennen" mit von der Partie seien wollte und so gingen Leon Mock, Konrad Kluge und Herr Busch als Team der Reformschule an den Start.
    Konrad musste auf der ersten Teilstrecke ran und kämpfte sich tapfer und flott die ersten 2 km den Berg hinauf. Herr Busch konnte dann auf dem nächsten Teilstück, welches zuerst ein wenig bergab ging, sein "leichtes Übergewicht" ausspielen und lief im Gesamtfeld weiter nach vorne. Am Kaskadenrestaurant wartete dann Leon Mogck, der mit der Geschicklichkeit einer Bergziege den Sack auf den letzten Kilometern zumachte. Die Reformschule siegte mit einer Zeit von 29:41 min vor der Feuerwehr der Stadt Kassel 33:38 min und dem Team Bode 40:15 min.
    Es wäre schön, wenn es im Rahmen dieser Veranstaltung im nächsten Jahr einen Schulpokal geben würde. Herr Busch wird diesbezüglich mit dem Veranstalter (Herr Aufenanger) Gespräche führen.

  • Reformschule siegte beim Treppenhauslauf am 3.10.2011
    Bis kurz vor dem Start wurde gezittert, ob die Reformschule die für die Schulwertung notwendigen Schülerinnen und Schüler zusammen bekommen würde, denn für die Schulwertung wurde die Durchschnittszeit der schnellsten 20 Schülerinnen und Schüler benötigt.
    Mit 21 Schülerinnen und Schülern war es um 11:30 Uhr soweit und Herr Busch nahm als erster Läufer der Gruppe die 250 Stufen in Angriff, um die einzelnen Läuferinnen und Läufer bei dünner Höhenluft im 17. Stockwerk empfangen zu können. Auf Monitoren konnte man die einzelnen Kämpfer auf dem Weg nach oben verfolgen.
    Was dann geschah war unglaublich: Die Cheerleader kamen mit dem Winken gar nicht mehr hinterher, als 20 „Roadrunner/innen“ durch das Treppenhaus fegten und alle bis dahin bestehenden Zeiten pulverisierten.
    Mit einer Durchschnittszeit von 2:20 min gewann die Reformschule vor der Gesamtschule Fuldatal 2:53 min (97 Teilnehmer/innen) und der Georg-August-Zinn-Schule 3:09 min (167 Teilnehmer/innen). Schnellste Schülerin der Schule war Leonie Dinsch mit 2:13 min und schnellster Schüler Stefan Pröpper mit 1:46 min.

  • Neuer Schulelternbeirat gewählt
    In der Schulelternbeiratssitzung am 06.10.2011 wählte das Gremium den Vorsitz neu: Vorsitzender: Herr Carsten Bätzing. Stellvertreterin: Frau Susanne Holbein. Beisitz: Frau Silke Keil, Herr Thomas Wiesmann, Herr Frank Breitenstein, Lars Becker. Die Schulleitung dankt dem langjährigen Vorsitzenden Frank Breitenstein für die unkomplizierte und engagierte Zusammenarbeit genauso wie für die Offenheit und Unterstützung in vielen Fragen der Schulgemeinde.
    Ihr Dank geht auch an die langjährige Stellvertreterin Frau Susanne Holbein, die erneut als 2. Vorsitzende gewählt wurde.

  • Schülerin sammelte mit Kuchenspenden für UNICEF
    Im Oktober/November 2011 organisierte die Schülerin Sofia Stolzenberg aus der Klasse IVb in Eigeninitiative eine Spendenaktion zugunsten hungernder Menschen in Ostafrika. Mit selbstgebackenem Kuchen, den sie immer mittwochs in der Schulcafeteria verkaufte, konnte sie einen Erlös von 155 Euro erzielen. Das Geld wird sie kommende Woche der Hilfsorganisation Unicef persönlich übergeben. Kuchen und süße Teilchen wurden beigesteuert von: Herrn Döhne, Frau Kästner, Frau Gebbert, Frau Hoffmeister, Jana Motzka, Gizem Erenulug, Julia Dümichen und Clara Domes. Sofia bedankt sich bei allen, die ihr geholfen haben, ihre Idee erfolgreich umzusetzen.

  • SV spendet 2000 Euro für "PAUL"
    Am Montag, dem 12.12.2011 übergab die Schülervertretung der Reformschule Kassel eine Spende über 2 000 € an den World University Service, für das Projekt PAUL - trinkbares Wasser in Katastrophenfällen.
    Das gespendete Geld stammt von einem Spendenlauf, der im vergangenen Jahr an der Reformschule Kassel stattfand und dessen Einnahmen wohltätigen Zwecken zugute kommen soll.

2010


  • Filmmusik 'Cars' erklingt zwischen berühmten Oldtimern in Mulhouse. Adventskonzert des Reformschul-Blasorchesters in Mulhouse
    "Warum sind wir eigentlich losgefahren? Geklaute Koffer, Pommes auf der Pizza, ein alter Bus und zickige Mädchen im Internatszimmer!..." So beginnt der tragikomische Bericht der Austauschschüler, die wirklich viel Pech, aber auch viel Glück im Unglück hatten. Zu lesen hier.
  • Für gut 800 000 Euro haben die Reformschüler beim Sport jetzt mehr Platz. Alte Turnhalle ist jetzt wie neu
    15.11.2010 | Bad Wilhelmshöhe. Ortsvorsteher Martin Engels ist das marode Ambiente der über 100 Jahre alten Turnhalle der Reformschule noch gut in Erinnerung. Schließlich hat er mal als Trainer der TSG Wilhelmshöhe dort gearbeitet: Haken und hässliche Fliesen seien an den Wänden, den Boden auf der Empore habe man wegen der Gefahr, einzubrechen, nur vorsichtig betreten. Mehr Platz: Die über 100 Jahre alte Turnhalle der Reformschule hat einen flachen, grauen Anbau erhalten. Mehr dazu im Artikel von Peter Dilling (HNA)

  • Abenteuerliche Austauschfahrt nach Guingamp
    "Warum sind wir eigentlich losgefahren? Geklaute Koffer, Pommes auf der Pizza, ein alter Bus und zickige Mädchen im Internatszimmer!..." So beginnt der tragikomische Bericht der Austauschschüler, die wirklich viel Pech, aber auch viel Glück im Unglück hatten. Zu lesen hier.

  • Schloss und Bergpark Wilhelmshöhe: Audioguides von Schülern für Jugendliche
    Was machte eine Mätresse auf der Löwenburg eigentlich den ganzen Tag? "Eine Frage, die wir uns nie zu stellen gewagt haben", sagte Prof. Dr. Bernd Küster, Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK), bei der Präsentation von 50 Audioguide-Beiträgen im Museum Schloss Wilhelmshöhe. 140 Schüler der Reformschule haben sie für Bergpark, Gemäldegalerie und Antikensammlung produziert. Ab sofort können die Führer an der Museumskasse ausgeliehen werden. Mehr dazu im Artikel der HNA.

  • Kolibris souveräner Sieger beim Fußballturnier der Stufe II
    Zum ersten Mal gewannen die Kolibris das Fußballturnier der Stufe II. Ungeschlagen und ohne Punktverlust nahmen sie als verdiente Sieger den Pokal in Empfang. Holger Siebert berichtete über das Fußballturnier der Stufe II hier.

  • Kompaktseminar 17./18.09.2010
    Im Rahmen des diesjährigen Kompaktseminars informierte Prof. Dr. Katrin Höhmann das Kollegium über den "Deutschen Schulpreis". Die 6 Qualitätsbereiche des Deutschen Schulpreises wurden über den Tag genutzt, um über verschiedene Arbeitsaufträge und in stufenübergreifenden Arbeitsgruppen Klarheit und Struktur für die Arbeit in der Schule zu gewinnen, Stärken zu erkennen und Entwicklungsbedarfe gemeinsam offen zu legen. Die Vorbereitungsgruppe informiert über Ablauf und Ergebnisse des Kompaktseminars hier.

  • Wir sind mit unserem Audioguideprojekt bei "MIXED UP - dem bundesweiten Wettbewerb für Kooperationen zwischen Kultur und Schule"unter den 6 Gewinnern!!
    Der Audioguide von Jugendlichen für Jugendliche wurde vor kurzem fertig! Über 40 Beiträge mit insgesamt ca. 3 Std. Länge wurden von Schülerinnen und Schülern der gesamten Stufe III erstellt. Mehr Infos und Hörproben auf der Homepage von Susanne Holbein und direkt Audioguide 2010. Die Veröffentlichung des Jugend-Audioguides in der Gemäldegalerie Schloss Wilhelmshöhe ist ab September 2010 geplant.
    Die entsprechende Presseinformation der Bundesvereinigung "Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. findet sich hier.

  • Mathe-Magica in der Reformschule
    Der Wunsch zur Durchführung eine Mathe-Woche im Grundschulbereich hatten die Mathematiklehrer der Stufe II an der Reformschule schon lange Zeit. Da sich einige Klassen der älteren Jahrgänge auf Klassenfahrt befanden, konnten nun deren Klassenräume über eine Woche lang ausgiebig für die Mathe Magica genutzt werden. Holger Siebert berichtet über die tollen Erfahrungen bei der Mathe-Magica.

  • Kasseler Drachenbootcup für Schulen
    Zum ersten Mal in diesem Jahr fand, organisiert durch das Staatliche Schulamt, der 1. Kasseler Drachenbootcup statt.Auch die Reformschule war mit zwei Booten aus der Stufe III und IV am Start. Petra Hanke berichtet.

  • Schnappschüsse vom Beginn des Schuljahrs 2010/2011
    Herrn Gortzewitz gelangen einige sehenswerte Schnappschüsse von dem 1. Schultag des Schuljahres 2010/2011. Die Begrüßung der Schülerinnen und Schüler und der anschließende Wechsel der Schüler in ihre neuen Gruppen fand aufgrund der in Renovierung befindlichen Turnhalle erneut draußen auf dem Schulhof statt.

  • Bericht über die Schach-AG
    Ganz still und leise wachsen in der Stufe II in der Schach-AG junge Talente heran, die das Zeug haben, in den nächsten Jahren sehr erfolgreich zu werden. Klaus Powalla, Leiter der Schach-AG der Stufe II, fasst die Ergebnisse des letzten Schuljahrs zusammen.

  • Theater AG führt chinesisches Märchen auf
    Die Theater AG der Reformschule führte mit großem Erfolg das Märchen von Carlo Gozzi von der männermordenden Prinzessin Turandot auf. Mehr dazu im Bericht von Petra Fichtner-Gade oder in der Rezension von Steve Kuberczyk-Stein in der HNA vom 30.05.2010.

  • Reformschule top bei Präsentationswettbewerb
    Bei "Bühne frei für helle Köpfe" belegten Luana Schäfer in diesem Jahr den 1. und Jan Kleiner den 3. Platz. Der 2. Platz ging an Paula Essenweiler von der IGS Nordend.

  • Erfolgreiches Abschneiden der Stufe II beim Kassel Mini-Marathon 2010
    Am 15. Mai beteiligte sich die Reformschule mit Kindern aus der Stufe II sehr erfolgreich beim EON Mitte Kassel Marathon. Zu laufen war die Mini-Marathon-Strecke über 4,2 km rund um die Buga-Seen.
    Nach wochenlanger Vorbereitung mit mehreren Trainingsstunden im Bergpark Wilhelmshöhe und an der Mini-Marathon-Strecke bei den Buga-Seen zeigten sich unsere Läufer bestens vorbereitet für die Bewältigung der Rundstrecke.

  • Laufen mit dem Logo - Viel Engagement, viel Spaß, viel Lohn
    Manuela Hoß kam auf die Idee, Schule, Sport und Kultur zusammenzubringen und fand Sponsoren für die Trikots. Der Mini-Marathon fand am Samstag, den 15. Mai statt.

  • Reformschule Sieger beim Baunataler Duathlon
    Am 09.Mai nahm die Reformschule an dem 3.Baunataler-Duathlon mit einer Staffel teil. Es galt die Distanzen 5 km Laufen - 30 km Rad fahren - 5 km Laufen zu meistern.
    Von Beginn an setzte sich das Team mit Startläufer Jonas Alich auf dem ersten Platz fest, der mit einer Laufzeit von 19:16 min. fast 1 Minute Vorsprung auf den Zweiten herrauslief. Herr Busch radelte die 30 km bei böigem Wind in 50:15 min bevor Jonas Miro Becker mit einer Zeit von 19:31 min auf den letzten 5km nichts mehr anbrennen ließ.
    Die Reformschule siegte in einer Gesamtzeit von 1:29:02 h vor den Ringelheimer Pfeilen 1:31:58 h und dem Team Pedalwerk 1:32:35 h.

  • 'Den Einzelnen gerecht werden' - Tagung des reformpädagogischen Schulverbunds 'Blick über den Zaun'
    Zum Thema 'Den Einzelnen gerecht werden' trafen sich 200 Pädagogen aus den reformpädagogisch orientierten Schulen des Verbunds 'Blick über den Zaun' in Bensberg. Zwei Erklärungen wurden veröffentlicht, die "Bensberger Erklärung" und eine "Erklärung des Schulverbunds 'Blick über den Zaun' zu sexueller Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen", die den Irritationen ein Ende machen soll, die durch die Missbrauchsfälle z.B. an reformpädagogisch geprägten Schulen wie der Odenwald-Schule entstanden sind.

2009

  • Eindrücke vom Weihnachtsbasar an der Reformschule Am 3. Dezember fand erneut ein Weihnachtsbasar in der Reformschule statt. Neben weihnachtlichen Verkaufsständen gab es Mitmachaktionen, Ausstellungen, Aufführungen und festliche Bewirtung. Der erzielte Erlös von 3007 Euro wird zur einen Hälfte der Aktion 'Ferien im Krieg', zur anderen Hälfte dem von der Schülervertretung bestimmten Projekt "plan" zugute kommen.
    Wolfgang Gortzewitz hat mit seiner Kamera Eindrücke gesammelt.

  • Bericht vom Planungsgespräch
    Wie in jedem Jahr bekam die Reformschule als Versuchsschule des Landes Hessen auch in 2009 Besuch aus dem Hessischen Kultusministerium. Die Schulleitung gab Auskunft über den Entwicklungsstand und die kommenden Vorhaben der Schule.
    Frau Hilliger berichtet über den Verlauf des Gesprächs.

  • Kraniche erfolgreiche Titelverteidiger beim Fußballturnier
    Der Fußballmannschaft der Kraniche gelang es den Titel beim Fußballturnier der Stufe II erfolgreich zu verteidigen. Die Pelikane waren im Endspiel ein ebenbürtiger Gegner und freuen sich nun über den zweiten Platz.
    Ein Bericht von Holger Siebert.

  • Ente in Madrid
    Von Donnerstag, den 25. Juni bis Montag, den 29. Juni 2009, war die Spanisch-AG auf Gruppenfahrt nach Madrid. Insgesamt waren es 8 Personen: Schülerinnen,1 Schüler und Frau Suárez, die AG-Lehrerin. Frau Suárez und zwei Schülerinnen haben über ihre Erlebnisse hier berichtet.

  • Ausbildung von Buddys in der Stufe III
    Schüler/innen können ihre Probleme am Besten selbst klären, oder?. Der ehrgeizige Plan der Streitschlichter-AG ist: In jeder Gruppe der Stufe II sollen Schüler/innen helfen können, Streitigkeiten friedlich zu schlichten. Mehr dazu im Bericht von Martina Schalles

  • Verabschiedung von Gaby Skischus
    Am Freitag, dem 3. Juli 2009 wurde Gabriele Skischus verabschiedet. Sie war 21 Jahre lang Schulleiterin der Reformschule.
    - Herr Rauschenberger hielt eine Würdigungsrede.
    - Frau Skischus verabschiedete sich mit einer bewegenden Rede

  • Die Volleyballmannschaft der Reformschule ist drittbeste von Hessen
    Bei Jugend trainiert für Olympia belegt die Volleyballmannschaft der Reformschule Kassel den 3. Platz. Ein Bericht von Jochen Scharf.

  • Volles Haus für "Verlorene Liebesmüh"
    Theater-AG der Stufen III und IV wagten sich an ein selten gespieltes Shakespeare-Stück.
    Der HNA-Redakteur Steve Kuberczyk-Stein schrieb dazu eine Rezension.

  • Die Stufe II beim Kassel Minimarathon
    Schülerinnen und Schüler der Stufe II nahmen dieses Jahr am Kassel Minimarathon teil. Jurin Hoffmann gewann als Jahrgangsbester die Strecke in weniger als 19 Minuten. Ein Bericht von Holger Siebert.

  • Kraniche erstmals Sieger beim Fußballturnier der Stufe II
    Die Kraniche bezwangen im Endspiel des Fußballturniers die Möwen als Titelverteidiger mit 1:0 und wurden zum ersten Mal überhaupt seit Bestehen der Reformschule Pokalsieger der Stufe II. Ein Bericht von Holger Siebert.

  • Erste Erfolge für die Reformschule bei der Schulschachrallye in Spangenberg und Ahnatal
    Bei der Schulschachrallye in Spangenberg nahmen Schülerinnen und Schüler der Reformschule erstmals teil - und schlugen sich achtbar. Es werden weitere Spieler gesucht. Ein Bericht von Klaus Powalla.

  • Endlich: Der neue Schulhof ist fertig!
    Am 9. Dezember war es soweit. Frau Skischus und Frau Janz gaben das neu gestaltete Schulhofgelände frei. Gleichzeitig wurde das Ergebnis des Spendenlaufes bekannt gegeben: 9.500 € gingen an "Ferien vom Krieg".

  • Wie unser neuer Schulhof geplant wurde
    Ein neuer Schulhof muss geplant werden. Den Weg von der Planung zum heutigen Zustand heute haben zwei Redakteure der Homepage-AG nachvollzogen. Ein Beitrag von David Lensch & Jannis Rosenschon.

2008

  • Herrn Rauschenbergers "Geburtstagsrede
    Anlässlich des Jubiläums hielt der Gründer der Schule, Herr Rauschenberger, eine Festrede, in der er die Entwicklung der Schule würdigte, die Ziele benannte, die am Anfang der Schule standen und Kompetenzen aufzählte, die er bei Lehrerinnen und Lehrern in der täglichen Arbeit beobachtet hätte.

  • Happy Birthday mit Spendenlauf und Luftballon-Aktion
    Reformschule feiert ihren 20. Geburtstag. Die Homepage-AG berichtete über den Spendenlauf und die Luftballon-Aktion.

  • Erstes Schachturnier der Stufe II
    Erstmals wurde an der Reformschule ein Schachturnier ausgespielt. Die Namen der Siegerinnen und Sieger und die weiteren Einzelheiten erfährt man im Bericht von Klaus Powalla.

  • Wir sind Kreismeister!
    Die Volleyballmannschaft der Reformschule ist beim letzten Tunier Kreismeister geworden und hat sich für die Hessenmeisterschaft qualifiziert.

  • "Tag des Buches" in der Stufe II
    Wie üblich bereitet sich die Stufe II auf den "Tag des Buches" vor. Was dort passiert hat Dagmar Nemeth beschrieben.

  • Lang anhaltender Beifall für "Schwarzer Mondschein".
    Die Theater-AG der Stufe II hat die Zuschauer in eine Phantasiewelt von Hexen, Vampiren und Samurai-Kampfmäusen versetzt, und dabei zu faszinieren und unterhalten verstanden.

  • Putzfrau an der Reformschule
    Was bedeutet es, an der Reformschule Kassel Putzfrau zu sein. Die Homepage-AG befragte die Frauen.

  • "Der Stern ist da"
    Der Chor der Stufe I führte ein Weihnachtssingspiel auf

    Ein Bericht von Hannan El Mikdam-Lasslop und Mira Piotrowski.

  • Die Möwen wurden souveräner Sieger des Fußballturniers der Stufe II 2007/08. Ein Bericht über das Turnier von Holger Siebert.

  • Das zweite Wochenende im Juni 2008 stand ganz im Zeichen der Theater-AGen von Frau Jahn Schiller. Unter ihrer Leitung brachten Schüler der Stufe III nichts Geringeres als das berühmte Shakespeare-Drama "Romeo und Julia" auf die Reformschul-Bühne. Die Homepage-AG sprach mit den Schauspielerinnen in einem Interview.

  • Hundertfünfzig Euro für die Klassenkasse!
    Die Gruppe IIIa der Reformschule Kassel unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung:

  • Streit schlichten? Wie geht das?
    Was macht die Streitschlichter-AG an der Reformschule? Ein Insider-Bericht stellt Euch die AG vor.

2007

2006

  • Stoppards "Rosenkrantz und Güldenstern sind tot" in der neu eingerichteten Turnhalle
    Theater-Premiere in der neu renovierten Turnhalle, die in einen würdigen Veranstaltungsort für schulische Konzerte und Schauspieldarbietungen verwandelt wurde. Der Förderverein hatte richtig Geld in die Hand genommen, um so einen festlichen Rahmen für Schulveranstaltungen aller Art zu schaffen. Auftakt war die Aufführung von Tom Stoppards "Rosenkrantz und Güldenstern sind tot", die die Theater-AG nun in diesem fantastischen Ambiente feiern konnte. Mehr dazu im verlinkten Artikel.